Praxistest: Salomon S-Lab Ultra

SALOMON
>>S-lab Ultra

Das Bessere, so sagt man, sei des Guten Feind. Wir sagen: Dieser ultragute Schuh wird verdammt viele Freunde finden. Schließlich hatte der noch Sense Ultra genannte Vorgänger mit seiner Symbiose aus Agilität, Support und Laufkomfort schon vieles richtig gemacht. Nun, der S-Lab Ultra macht nochmal vieles besser. Und man sieht diesem Schuh auf den ersten Blick an, wie viel Wissen und Willen in ihm steckt. Das Konzept, die Mittelsohle in Relation zur Schuhgröße zu variieren: so einleuchtend, dass wir uns wundern, dass niemand früher darauf gekommen ist. Das Obermaterial: flexibel, schlank, verlässlich führend – so smooth hatte uns selten eine Fersenkappe im Griff. Entwickelt (und zwar gemeinsam mit dem weltbesten Ultra-Athleten François D’Haene) wurde der Ultra aber vor allem, um bei sehr langen Rennen homogene Dämpfungseigenschaften zu garantieren. Tatsächlich läuft sich dieses Update noch einmal „smoother“, zum Glück aber nicht weicher. Obwohl je nach Größe gut 20 Gramm schwerer, hat er sich zudem seine Flexibilität bewahrt. Ein ziemlich perfekter Schuh.

www.salomon.com

 

BEWERTUNG

Grip MATSCH ✪✪✪✪✩
GRIP FELS ✪✪✪✪✩
LAUFFREUDE ✪✪✪✪✩
DÄMPFUNG ✪✪✪✪✩
STABILITÄT ✪✪✪✪✪
PROTEKTION ✪✪✪✪✩
GEWICHT ✪✪✪✩✩
ATMUNGSAKT. ✪✪✪✪✩
PREIS 179,90 EURO
GEWICHT 300 Gramm
SPRENGUNG 8 mm

 

 

Share your thoughts

X